Home
Galerien
Seminare
Roman F. Hümbs
Projekte

-------------------------

Gewicht einsparen

Weniger ist mehr, das gilt auch für unsere Ausrüstung.

Ein gewagter Satz, aber gerade für uns Fotografen wird mit jedem Meter mehr in der Natur das tragen der Ausrüstung zur Qual. Wobei wir auch nicht jünger werden, jedes Gramm Gewicht von mal zu mal mehr spüren. Wo also läßt sich einsparen an Gewicht? Bei der Wahl der Ausrüstung, in erster Linie steht hier das überlegte einpacken bei den Objektiven an.

Wer ein 100er Makro hat, meistens lichtstark bei Anfangsblende 2,8 kann getrost sein 100er Tele, 135er und gar sein 200 Tele zuhause lassen. Denn das Makro in Verbindung mit einem 1,4 oder/und 2 fach Konverter ergänzt diese Aufgaben sehr sinnvoll. Qualitätseinbußen sind nicht zu befürchten. Gerade wer lichtstarke Objektive einsetzt, aber auf wenig verzichten möchte unterwegs, bietet sich diese Überlegung an, da so schnell 2-3 kg Gewicht eingespart werden können!

Fast alle Makroobjektive der namenhaften Hersteller leisten auch im unendlich Bereich hervorragendes. Der weitere Vorteil: der Blick bleibt frei für das wesentliche. Es macht Spaß, sich leichter zu bewegen im Gelände, die Gedanken sind wieder bei den Objekten und nicht bei der Schwere des Gepäcks!
Weitwinkelobjektive der Palette von 16 - 35 mm sind oft im Einsatz. So halte ich das 35mm Objektiv für Unverzichtbar in der Natur und auch ansonsten bei der Fotografie. Für mich hat sich deshalb in diesem Bereich ein sehr gutes 16-35 Weitwinkelzoom etabliert. Gerade in der Natur lassen sich damit ohne Filter bereits Lichter einfangen, die seines gleichen suchen. Der leichte Nachteil gegenüber einer Festbrennweite, etwas schwächere Anfangsblendenöffnung lässt sich im Weitwinkelbereich sehr gut verschmerzen, da hier aufgrund der verwendeten Brennweite die Fotos nahezu ab der Blende 4.0 knackscharf wirken, gerade wenn man ab 2 Meter fotografiert. Offene Blenden von 1.4 oder 2.0 lassen sich in diesem Bereich nicht allzu oft verwirklichen.

Roman F. Hümbs

Zurück nach oben

Zurück zu den Tipps



Home
Gewicht